Drucken
Zugriffe: 283

Die kantonalen Delegierten des „Vereins Lebensraum Schweiz ohne Grossraubtiere“ stimmten an der 6. Delegiertenversammlung einer Namensänderung zu. Die neue Bezeichnung „Verein Schweiz zum Schutz der ländlichen Lebensräume vor Grossraubtieren“ entspricht der bereits heute gültigen langfristigen Vereinsstrategie im Umgang mit Grossraubtieren.

Die Vertreterinnen und Vertreter der kantonalen Organisationen nehmen mit Besorgnis zur Kenntnis, dass die aktuelle Anpassung der Jagdverordnung im Rahmen des geltenden Gesetzes die Probleme nicht zu adressieren vermag: Zu den drängenden Problemen gehören der Schutz und die Sicherheit der Bevölkerung, die Bezeichnung von Vorranggebieten für Nutz– und Wildtiere, die präventive Regulation von Wölfen, eine rasche Bestimmung der DNA bei Wolfsangriffen, keine Kürzung von Direktzahlungen bei frühzeitiger Abalpung wegen Wolfspräsenz, die vollständige Übernahme der Kosten für den Herdenschutz, die Abgeltung von Wolfsrissen in nicht schützbaren Alpgebieten, zusätzliche Massnahmen in betroffenen Tourismusregionen sowie die Herabsetzung des Wolfsschutzes in der Berner Konvention.

Statt wie in der Jagdverordnung vorgeschlagen, die Anzahl getöteter Nutztiere als Abschusskriterium beizuziehen, sollen nach Antrag des Vereins neu die Anzahl Angriffe auf Nutztiere als Kriterium dienen. Die endlose Diskussion über die verletzten, vermissten oder notgeschlachteten Tiere würden damit hinfällig. Als stossend empfunden wird zudem die fehlende Transparenz der Behörden bezüglich den durch Wolfsangriffe getöteten, verletzten und vermissten Nutztieren. Als Gegengewicht zum staatlichen Monopol unterstützt der Verein deshalb ein webbasiertes Meldesystem, mit welchem Schäden an Nutztieren selber erfasst, bewertet und publiziert werden können.

Gemeinsam mit den parlamentarischen Vertretern der Interessensgruppe Sicherheit im Bundesparlament, wird der Verein den politischen Druck auf die Verwaltung weiterhin hochhalten.

Für Rückfragen:

G. Schnydrig Tel. 078 736 62 58
G. Mattei Tel. 079 428 40 59
Ko-Präsidenten Verein Lebensraum Schweiz ohne Grossraubtiere
www.lr-grt.ch